Programm

Donnerstag, 10. November 2022

Ab 08.30Begrüssungskaffee und Markt der Möglichkeiten
09.15-09.25Begrüssung
Annina Grob, AvenirSocial, Bern
Phillip Frei, Budgetberatung Schweiz, Luzern
09.25-09.45Das Geschäft mit den Schulden – Einführung in das Tagungsthema
Prof. Dr. Carlo Knöpfel Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten
09.45-10.30Private Verschuldung und kapitalistische Marktwirtschaft
Prof. Dr. Matthias Binswanger, Hochschule für Wirtschaft FHNW, Olten
10.30-11.15Ver- und überschuldete Haushalte aus Sicht der Kreditwirtschaft
Jason Glanzmann, Inkasso Suisse, Bern, Intrum Schweiz, Schwerzenbach
11.15-11.45Pause und Markt der Möglichkeiten
11.45-12.15Verschuldete Privathaushalte aus Sicht einer Krankenversicherung
(in Französisch)
Gaël Saillen, Helsana, Dübendorf
12.15-13.00Fachgespräch: Dem Problem auf der Spur – das Geschäft mit den Schulden aus Sicht der Schuldenberatung
– Ines Moers, Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldenberatung Deutschland, Berlin
– Stefan Plaikner, Caritas Diözese Bozen-Brixen, Bozen
– Clemens Mitterlehner, ASB Schuldenberatung Österreich, Linz
– Pascal Pfister, Dachverband Schuldenberatung Schweiz, Basel
– Moderation: Dr. Christoph Mattes, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Muttenz
13.00-14.15Mittagessen und Markt der Möglichkeiten
15.15-16.00Themenpanels
Panel 1Schulden als Geschäftsmodell
– Thomas Seethaler, Arbeitskreis InkassoWatch, Hamburg
Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldenberatung Deutschland, Berlin
– Yves de Mestral, Stadtammann und Betreibungsamt Kreis 3, Zürich
– Ronald Sutter, RAS raus-aus-Schulden.ch, Dübendorf
– Clemens Mitterlehner, ASB Schuldenberatung Österreich, Linz
– Moderation: Carlo Knöpfel, Hoschule für Soziale Arbeit FHNW, Muttenz
Panel 2 Das Spektrum von Bildungs- und Präventionsangeboten zu Geld und Schulden
– Christian Leugger, Berband Schweizerischer Kantonalbanken, Basel
– Pamela Sendes, Stiftung Deutschland im Plus, Nürnberg
– Sebastian Richter, FinLit Foundation, Hamburg
– Verena von Hugo, Flossbach von Storch Stiftung, Köln
– Saskia Härtel, Tübingen
– Moderation: Heiner Gutbrod, Jugendschuldenberatung Tübingen
16.00-16.30Pause und Markt der Möglichkeiten
16.30-17.15Vom Preis der Freiheit zum Preis der Hilflosigkeit – Überschuldung der Privathaushalte aus sozialethischer Perspektive
Dr. Thomas Wallimann-Sasaki, ethik22 – Institut für Sozialethik – Zürich
17.15-17.30Tagesrückblick
Dr. Felix Wolffers, Bern
17.30Apéro

Freitag, 11. November 2022

Ab 08.30Begrüssungskaffee und Markt der Möglichkeiten
09.15-09.30Begrüssung
Pascal Pfister, Dachverband Schuldenberatung Schweiz, Basel
09.30-10.15Konsumentenverschuldung aus psychologischer Perspektive
Prof. Dr. Christina Tobler, Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW, Olten
10.15-10.45Scham und Nichtnutzung von Schuldenberatung
Prof. Dr. Kerstin Herzog, Hochschule RheinMain, Wiesbaden
10.45-11.15Pause und Markt der Möglichkeiten
11.15-12.45Workshops
Workshop 1Der Umgang mit Inkassobüros in der Beratung
Olivia Nyffler, Rechtsanwältin, Bern
Workshop 2Nachgefragt – der Alltag im Inkassobüro (in Französisch)
Anne Christine Hepp, Creditreform Romandie, Lausanne
Workshop 3Schulden bei der Krankenversicherung
(deutsch/französische Simultanübersetzung)
Axel Reichlmeier, santésuisse, Solothurn
Ayonna Shanmuganathan, Visana, Bern
Moderation: Prof. Felix Wettstein, Nationalrat, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten
Workshop 4Verschuldung, Lebensereignisse und Krisen
Internetcafé Planet 13: Von Armutsbetroffenen für Armutsbetroffene
Workshop 5Obdachlosigkeit – welche Rolle spielen Schulden?
Yann Bochsler, Dr. Rebecca Durollet, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Muttenz
Workshop 6Schulden und Sozialhilfe – Wie weiter nach der Nationalfondsstudie «In der Sozialhilfe verfangen»?
Markus Kaufmann, Schweizer Konferenz für Sozialhilfe, Bern
Dr. Christoph Mattes, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Muutenz
Workshop 7Kommerzielle Schuldensanierungen
Claudia Odermatt, Caritas Schweiz, Luzern
Workshop 8Gibt es sie doch, die «guten» kommerziellen Schuldensanierer*innen?
Ronald Sutter, RAS raus-aus-Schulden.ch, Dübendorf
Workshop 9Ausbildungsstandards in der Schuldenberatung
Ines Moers, Anja Wolf, Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung Deutschland, Berlin
Workshop 10Careleaver: Aus der stationären Jugendhilfe direkt in die Schulden?
Prof. Dr. Angela Rein, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Muttenz
Workshop 11Kreditkompetenez – Was ist das, wer hat sie und wie kann sie gefördert werden?
Dr. Sally Peters, Dr. Hanne Roggenmann, Institut für Finanzdienstleitungen, Hamburg
12.45-14.00Mittagessen und Markt der Möglichkeiten
14.00-14.30Bewältigung von Schulden als «Geschäft» für die Soziale Arbeit?
Ethische Überlegungen zur Sozialen Arbeit im Feld der Schuldenberatung.
Prof. Sonja Hug, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten
14.30-15.00Verbraucherinsolvenz: Schutz der Verschuldeten oder Schutz des Sozialstaates? (in Französisch)
Dr. Axel Pohn-Weidinger, Université de Strasbourg, Strassurg
15.00-15.30Pause und Markt der Möglichkeiten
15.30-16.10Verschuldung, verschuldete Gesellschaft und Solidarität
Daniel Lampert, Schweizer Gewerkschaftsbund, Bern
16.10-16.25Tagungsrückblick
Prof. Dr. Carlo Knöpfel, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Muttenz
16.25-16.30Schlussworte und Tagungsende
Dr. Christoph Mattes, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Muttenz

Download Tagungsbroschüre als PDF

Die 8. Oltner Verschuldungstage werden von zwei weiteren Veranstaltungen begleitet:

  • 7. November 2022 ab 19 Uhr
    Eröffnungsanlass im Rahmen der Universität von Unten im Internet-Café Planet 13, Basel, www.planet13.ch
  • 8./9. November 2022
    Wissenschaftsworkshop der Verschuldungsforschenden in Olten

Weitere Informationen sind über das Tagungssekretariat erhältlich.

×