Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Artikelaktionen

Workshops

«Armutsbekämpfung durch Schuldenprävention»
Internationale Fachtagung zur Schuldenberatung
9./10. November 2017 in Olten/Schweiz

Themenbereich 1

Prävention in bestimmten Lebenslagen

1.1



1.2



1.3



1.4


1.5

Peers in der Jugendschuldenberatung
Heiner Gutbrod & Peers, Jugendschuldenberatung Tübingen               

Schuldenprävention bei Menschen mit Migrationshintergrund
Isabel Uehlinger, FemmesTISCHE, Wabern

Wirksame Schuldenprävention in Unternehmen?
in Französisch
Sabine Felder Michaud, Personalfonds Post, Bern

Das betreute Konto zur Wohnungssicherung
Alexander Maly, Schuldnerberatung der Stadt Wien

Schuldenprävention am Ende der Erwerbsbiographie

Marius Stark, Präventionsnetzwerk Finanzkompetenz, Berlin

Themenbereich 2

Prävention und Sozialpolitik                

2.1



2.2




2.3

Schuldenprävention durch juristische Ansätze im Alltagin Französisch
Rausan Noori, Caritas Suisse, Luzern


Markt – Haftung – Sozialstaat: Modelle der Entschuldung zur Armutsbekämpfung im internationalen Vergleich

Dr. Jan-Ocko Heuer, Humboldt-Universität, Berlin


Steuerschulden: Da ist strukturelle Prävention gefragt!

Agnes Würsch, Budget- und Schuldenberatung Plusminus, Basel

Themenbereich 3

Schuldenprävention
konkret

3.1






3.2



3.3





3.4



3.5




3.6



3.7

Il piano cantonale «il franco in tasca» – Schuldenprävention zwischen individueller Hilfe und Netzwerkenin Französisch/Italienisch
Viviana Sappa, Istituto universitario federale per la formazione professionale IUFFP, und Marcello Martinoni, Coordinatore del piano «il franco in tasca», Lugano


Elternbildung – Förderung von Chancengleichheit
Christelle Schläpfer, Dachverband der Elternbildung Schweiz

Chancen und Grenzen der Budgetberatung bei der Armuts- und Schuldenprävention

Birgit Bürkin, Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V., Fachausschuss Beratung, Kronberg, und Andrea Schmid-Fischer, Budgetberatung Schweiz, Luzern


Schuldenprävention bei Auszubildenden in grossen Unternehmen

Jerry Lavorgna, Proitera GmbH, Basel


Schuldenprävention in Österreich: Der Finanzführerschein

Peter Kopf, IFS Schuldenberatung Bregenz, und Gabriele Horak-Böck, ASB Schuldnerberatung Linz

Prävention zur Vermeidung von Glücksspielsucht

Christian Ingold, Zentrum für Glücksspielsucht, RADIX, Zürich

Prävention mittels digitaler Medien

Andrea Fuchs, Verein Eltern-PushApp «parentu», Luzern

zurück zum Tagungsprogramm

Kooperationspartner

Kooperationspartner
Partenaires de coopération

Budgetberatung Schweiz

BAG SB

Dachorganisation asb

Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V.

elternbildung

femmesTISCHE

Nationales Programm gegen Armut

Präventionsnetzwerk Finanzkompetenz e.V.

projuventute

SKOS